Was ist Bitcoin?

Ist Bitcoin Geld?

Bei Bitcoin (BTC) handelt es sich um eine sogenannte Kryptowährung und ist genauso wie der US Dollar, oder der Euro ein Zahlungsmittel, also Geld. Doch bevor ich ihn und andere Kryptowährungen unter die Lupe nehme, schauen wir uns ersteinmal genauer an was Geld eigentlich ist.

Was ist Bitcoin
Das Bild zeigt Euro Münzen. Kryptowährungen gibt es weder in Form von Scheinen, noch als Münzen.

Was ist eigentlich Geld?

Geld ist ein Zahlungsmittel. Früher haben die Menschen Waren getauscht. Für 1 Kilogramm Hirse gab es vielleicht 300 Gramm Fisch. Da nicht jeder Fisch haben wollte und nicht jeder Hirse hatte, führte man Zahlungsmittel ein. Früher waren das besondere Steine, Muscheln, Perlen usw. So konnte man also Hirse in Muscheln eintauschen und später von den Muscheln etwas anderes kaufen. Zahlungsmittel haben also den Handel extrem vereinfacht. Die Menschen benutzten solches Naturgeld vermutlich schon vor 3000 Jahren. Erst viel später hat man die ersten Münzen eingeführt.

Heute und damals bestimmten Angebot und Nachfrage den Preis vom Geld. Das gilt übrigens auch für Aktien. Nehmen wir mal die Muscheln als Beispiel, desto mehr Menschen Muscheln als Zahlungsmittel benutzten, desto höher stieg der Wert, denn es gibt ja nicht unendlich viele Muscheln. Würden wir heute noch nur Muscheln als Zahlungsmittel benutzen, wären diese unendlich viel Wert.

In der heutigen Zeit benutzen wir Währungen wie z.B. den Euro, oder den US Dollar. Möchte ich beispielsweise US Dollar kaufen, kann ich diese mit Euro, Japanischem Yen, Neuseeland Dollar oder irgendeiner anderen der über 160 verschieden Währungen, die es auf der Welt gibt kaufen.

Und auch hier wird der Preis der Währung also der Wechselkurs über das Verhältnis von Angebot und Nachfrage bestimmt. Wenn die Nachfrage am US Dollar größer ist als am Euro, dann steigt dieser gegenüber dem Euro. Nun ist es so, dass Währungen anders als die Muscheln in unbegrenzter Form vorhanden sind und der Wert deswegen nicht ins unendliche steigt. Das Geld wird nämlich von den Zentralbanken gedruckt und in Umlauf gebracht. Eine zu starke Währung hat eine negative Auswirkung auf die Wirtschaft. Wäre der Euro heute doppelt so teuer wie er ist, würde beispielsweise Deutschland als eines der größten Exportländer, ziemlich schlecht da stehen.
Der Wert einer Währung wird also ständig manipuliert und ist somit meiner Meinung nach eher schlecht als langfristige Investition geeignet.
Wir müssen den Zentralbanken vertrauen, dass unser Geld nicht entwertet wird. Nach dem 2. Weltkrieg beispielsweise, war die Reichsmark so gut wie nichts mehr wert und es wurden lieber Zigaretten als Zahlungsmittel genutzt.

Was ist Bitcoin?

Bitcoin ist eine digitale Währung. Das heißt das Geld wird nicht wie bei herkömmlichen Währungen durch drucken geschöpft, sondern durch das sogenannte Mining.
Seit ca Ende 2008 werden Bitcoins geschöpft. Man wollte damals eine unabhängige Währung schaffen, die nicht von den Zentralbanken reguliert wird.
Jeder Computerbesitzer kann mit seinem Rechner BTCs schöpfen. Es wird aber nie mehr als 21 Millionen BTCs geben und es wird immer schwieriger neue Bitcoins zu finden. In Deutschland dürfte das mining durch die relativ hohen Strompreise nicht mehr lukrativ sein. Aber in Island beispielsweise, wo der Strom günstig ist haben Investoren ganze Mining Farmen errichtet wie Du im folgenden Video sehen kannst.

Lohnt sich die Investition in Bitcoin?

Nocheinmal: Es wird weltweit nie mehr als 21 Millionen Bitcoins geben. Nichteinmal jeder 400. Mensch kann sich einen Bitcoin kaufen, weil es nicht mehr gibt.
In den letzten 9 Jahren hat sich der Bitcoin Preis vertausendfacht. Überall wo ich hinhöre geht man von einem Crash aus. Auch über einen Vergleich mit der Tulpenmanie aus dem 16. Jahrhundert bin ich schon öfters gestolpert.
Ob der Kurs weiter steigt? Ich weiß es auch nicht, aber ich habe mir vor 3 Monaten BTCs, Litecoins und Ethereum im Wert von 300 Euro bei Coinbase gekauft und ich plane nicht diese in den nächsten 10 Jahren abzustoßen.

Warum Bitcoin kaufen, wenn es noch weitere Kryptowährungen gibt?

Inzwischen gibt es schätzungsweise 1500 verschiedene Kryptowährungen. Der BTC Preis ist seit der Einführung um ca 100.000% gestiegen, da könnte man natürlich auf eine Kryptowährung setzen, die noch nicht so viel gestiegen ist. Aber wie gesagt, der Preis wird durch Angebot und Nachfrage bestimmt. BTC war als erstes da und ich denke es werden in der Zukunft eher Leute in BTC, als in Ethereum, IOTA, Ripple, Dash, Litecoin oder irgendeine andere der 1500 Kryptowährungen investieren.
Ab dem 18.12.2017 wird man an der Chicago Mercantile Exchange (CME), einer der größten Börsen der Welt neben Rohöl, Gold, Zucker usw. usw. auch Bitcoin Futures handeln können. Alleine diese Tatsache sagt mir, dass BTCs von der Finanzwelt ernst genommen werden und so schnell nicht von der Bildfläche verschwinden werden.

Wo und wie kann ich Bitcoin kaufen

Ich persönlich habe meine BTCs bei Coinbase, einer der größten Börsen für BTCs gekauft. Man überweist dazu lediglich Geld von seinem Girokonto auf sein Coinbase Konto und kann dann bequem BTC, Litecoin und Ethereum kaufen oder verkaufen. Man kann aber auch in BTCs in der Form von ETFs, CFDs und bald Futures investieren. Dazu benötigt man einen Broker, wie z.B. Interactive Brokers.

Wie bezahle ich mit Bitcoin?

Da ich BTCs nicht in Bar abheben kann und auch nicht auf mein Bankkonto einzahlen kann benötige ich ein sogenanntes Wallet. Dieses kann ich als App auf meinem Smartphone installieren und von meiner Bitcoin Börse, wie z.B. Coinbase auf mein Wallet abheben. Mit diesem Wallet kann ich dann in Geschäften und online Shops zahlen, die BTC akzeptieren. Es gab einige Pizzerien und sogar eine Subway Filiale, die BTC akzeptiert hat, aber aufgrund der starken Kursschwankungen wird BTC nur selten akzeptiert. Ich würde es ohnehin nur als Kapitalanlage nutzen. Man geht ja auch nicht mit Gold einkaufen.

Teilen:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

2 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.